Daimler Energiezentrale

Projektbeschreibung


Ein neues Fahrzeugwerk als Vollfabrik auf der „grünen Wiese“. Die Infrastruktur der Werksversorgung beginnt bei „Null“. Alle Freiheitsgrade sind vorhanden für Spezifikationen der Versorgungsstruktur, Erzeugerkonzepte, Standortwahl der Erzeuger. Das ganze definiert als 1. Bauabschnitt mit Erweiterungsoption bis hin zur gespiegelten Fabrik.

Im Ergebnis realisiert werden
■ Brunnenkonzept für Betriebswassergewinnung
■ Warmwasserkesselanlage
■ Kraft-/Wärme-/Kältekopplung mit BHKW und Absorber
■ Kompressionskälte- und Kühlwasseranlage
■ 126 kW/22kV Hochspannung/Mittelspannungsstromversorgung
■ Druckluftversorgung auf 2 Druckstufen
■ Sprinkler- und Feuerlöschzentrale

für alle Energien- und Medien Infrastrukturleitungen auf der Liegenschaft mit Anschlüssen der Gebäude und Erweiterungsoptionen.

Projektdaten


Bruttogeschossfläche:
10.600 m²

Anlagengruppen nach §53 HOAI:
1,2,3,4,5,7,8

Leistungsphasen nach §58 HOAI:
1-9

Planungszeitraum:
2008

Standort:
Kecskemét, Ungarn